Sterbebegleitung

 

Im Folgenden finden Sie eine Unterrichts- / Arbeitsanregung zum Thema "Sterbebegleitung". Sie ist dem Kompetenzbereich "Ethik: Sterben und Tod als Anfrage an das Leben" zugeordnet und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 an Gesamtschulen und Gymnasien.

Die folgenden Kompetenzen aus den angegebenen Kerncurricula werden gefördert:

  • Die Schülerinnen und Schüler nehmen einen begründeten Standpunkt ein zu Formen, Möglichkeiten und Grenzen der Sterbebegleitung und Sterbehilfe. (KC Gym. Ev. Rel.)
  • Die Schülerinnen und Schüler beschreiben ethische Konflikte der Gegenwart. (KC Gym. Kath. Religion)
  • Die Schülerinnen und Schüler stellen eine christliche Position zu einem ethischen Konfliktfall dar und nehmen einen eigenen Standpunkt dazu ein. (KC IGS Ev./kath. Religon)

Die Anregung kann im Präsenzunterricht durchgeführt werden, eignet sich aber auch für das selbstständige Bearbeiten durch die Schülerinnen und Schüler. Für die Bearbeitung sind digitale Werkzeuge / Geräte erforderlich. Das zugehörige Arbeitsblatt steht in der rechten Spalte zum Download bereit.

 

Hinweise für Schülerinnen und Schüler, die die Aufgabenstellungen selbstständig bearbeiten wollen:

Die notwendigen Aufgabenstellungen und Hinweise findet ihr in dem Material, das in der rechten Spalte verlinkt wurde. Über den Link könnt ihr es herunterladen und abspeichern.  Das Material enthält neben den Aufgabenstellungen auch Links auf Internetseiten, wo ihr die notwendigen Informationen zur Berarbeitung der Aufgabenstellungen findet. Ihr benötigt also mindestens einen Internetzugang! Da die verlinkte PDF-Datei im Abschnitt "Vorbereitung" recht umfangreich ist, ihr aber nur einige Seiten davon braucht (s. Hinweise im Arbeitsblatt), ist es nicht nötig, die Datei auszudrucken. Alles Weitere entnehmt ihr dem Arbeitsblatt! Gutes Gelingen!

 

 

Hinweise für begleitende Erwachsene:

Die Beschäftigung mit dem Thema „Sterben und Tod“ kann einige Schülerinnen und Schüler emotional stark berühren. Vor allem, wenn es einen Trauerfall im persönlichen Umfeld gab, sollten Sie mit Ihrem Kind gemeinsam überlegen, ob die Beschäftigung mit diesem Thema zurzeit zugemutet werden kann oder nicht.

Bei der Bearbeitung der einzelnen Arbeitsblätter Ist es nicht immer notwendig, die Arbeitsblätter auszudrucken. Im Sinne der Ressourcenschonung ist es sinnvoll, vorher genau zu überlegen, ob nicht auch einfache Notizen im Heft/ in der Mappe ausreichend sind.

 

Bereitgestellt von: Niedersächsische Landesschulbehörde, Fachberatung Religion, 04.2020

Kontakt

Letzte Änderung: 22.04.2020

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln